AHK | São Paulo

Die Deutsch-Brasilianische Industrie- und Handelskammer São Paulo ist eine Organisation innerhalb des internationalen Netzwerks deutscher Auslandshandelskammern, die u.a. folgende Aufgaben erfüllt:

  • die offizielle Vertretung der Branchen aus Industrie und Handel in Deutschland;
  • die Mitgliedeorganisation für Unternehmen und
  • die Erbringung von Dienstleistungen, um der Nachfrage auf dem Markt gerecht zu werden. 

Dabei hat die Kammerarbeit das Ziel, Investitionen in die Region zu holen, den bilateralen Handel zu stärken, die Zusammenarbeit zwischen den Ländern des Mercosur und der Europäischen Union zu fördern und die Geschäfte ihrer Mitglieder zu unterstützen. Immerhin ist die Stadt São Paulo der größte deutsche Industriestandort außerhalb Deutschlands.

Zur täglichen Arbeit gehören die Bearbeitung von Anfragen nach Informationen zum Im- und Export; die Vermittlung von Kontakten; die Werbung für Unternehmen und ihre Produkte; die Suche nach passenden Geschäftspartnern und das Angebot von beruflichen Aus- und Weiterbildungskursen. Gleichzeitig koordiniert die AHK die Einführung von Initiativen und die Entwicklung von Projekten in den verschiedensten Branchen. Besonders zu nennen sind dabei Konferenzen, Unternehmerbörsen, der Empfang wichtiger Persönlichkeiten aus Wirtschaft und Politik in Deutschland, Tagungen zu verschiedenen Themen, die Organisation von Unternehmerdelegationen, die Treffen von Arbeitsgruppen und die Herausgabe von Fachpublikationen.

Das alles macht die AHK São Paulo zu einer Geschäftsplattform, von der besonders ihre Mitglieder profitieren. Ihren über 1700 Mitgliedern, Unternehmen mit deutschem Kapital oder Know-how, die sich in Brasilien niedergelassen haben, sowie brasilianischen Unternehmen mit Interesse am deutschen Markt, bietet die AHK Dienstleistungen, die nach ISO 9001 und ISO 14.001 zertifiziert sind.

Kontakt

Dr. Wolfram Anders
Präsident

Tel.: (+55 11) 5187-5202
E-mail schreiben