Umwelt, erneuerbare Energien und Energieeffizienz

Die Umweltbranche und der Energiesektor boomen in Brasilien. Nach einer Studie der Abteilung für Umwelt, erneuerbare Energien und Energieeffizienz haben diese zwei Branchen im Jahr 2009 insgesamt R$ 17,6 Mrd. umgesetzt. Die neue Gesetzgebung zum Siedlungswasserbau und zum Abfallmanagement sowie die Bauarbeiten im Rahmen des Wachstumsbeschleunigungsprogramms PAC (Programa de Aceleração do Crescimento) geben dem Umweltsektor starken Aufschwung. Auf der anderen Seite haben die steigende Energienachfrage und die wachsende Zahl der von der Regierung vergebenen Konzessionen dazu geführt, dass die erneuerbaren Energien an Bedeutung gewinnen, und zwar v.a. die Windenergie und Energie aus Biomasse.

In Deutschland setzt die Umwelt- und Energiepolitik einen deutlichen Schwerpunkt: die effiziente Nutzung von Energie und Ressourcen mit dem Ziel, die Treibhausgasemissionen zu reduzieren. Umwelt- und Energiepolitik hängen eng miteinander zusammen, und auch zwischen den entsprechenden Technologien bestehen Interdependenzen. So hat beispielsweise das Abfallmanagement auch mit der Energieerzeugung und mit der Senkung von Emissionen zu tun. Eine umfassende Politik ermöglicht die Entwicklung innovativer Technologien und macht Deutschland zum weltgrößten Exporteur von Produkten und Dienstleistungen für den Umwelt- und Energiesektor.

Vor diesem Hintergrund arbeitet die Abteilung für Umwelt, erneuerbare Energien und Energieeffizienz. Unser wichtigstes Ziel ist die Förderung des Technologietransfers über Partnerschaften zwischen brasilianischen und deutschen Unternehmen und Institutionen. Zu diesem Zweck haben wir in den letzten 16 Jahren Marktstudien und andere Publikationen erarbeitet, große Veranstaltungen durchgeführt, Besuche von Fachdelegationen in Deutschland bzw. Brasilien organisiert, an Messen teilgenommen und Unternehmen in beiden Ländern beraten.

Einige unserer Produkte haben sich bereits als feste Größen auf dem brasilianischen Markt etabliert, z.B. der „Deutsch-Brasilianische Führer für Umwelttechnologien“, der „Umwelttechnologieführer Mercosur“ und die Publikation „Green Technologies in Brazil“ oder Veranstaltungen wie die Nachhaltigkeitsmesse Ecogerma, die Foren zu erneuerbaren Energien und die Verleihung des Von-Martius-Nachhaltigkeitspreises. In den Fachdelegationen brasilianischer Unternehmen, die zur Umweltmesse IFAT reisen, sind Teilnehmer aus ganz Brasilien vertreten. Außerdem konnten wir erfolgreich Partnerschaften zwischen Unternehmen aus beiden Ländern vermitteln.

Kontakt

Daniely Andrade
Abteilungsleiterin Umwelt, Erneuerbare Energien und Energieeffizienz

Tel.: (+55 11) 5187-5149
E-mail schreiben